Gymnasium Adolfinum




Das Gymnasium Adolfinum, benannt nach seinem Gründer Graf Adolf von Neuenahr, befindet sich in der Innenstadt von Moers (Niederrhein). Etwa 1.200 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit das Adolfinum und werden von einem Kollegium bestehend aus 95 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Die Schwerpunkte des 1582 als schola illustris gegründeten, vormals altsprachlichen Gymnasiums sind Fremdsprachen und der mathematisch-naturwissenschaftliche Bereich.
Die Schülerinnen und Schüler, die sich am Adolfinum anmelden, stammen von sehr vielen Grundschulen der Stadt Moers und der umliegenden Städte und Gemeinden. So begegnen sich am Adolfinum in jedem Jahr eine Vielzahl von Charakteren mit weit gefächerten Interessen, Fähigkeiten und Vorkenntnissen, die ein entsprechend breites Spektrum von Erwartungen an die Schule mitbringen. Dieser Vielfalt tragen wir Rechnung, indem wir viele Varianten zur Gestaltung eines individuellen Weges durch das Gymnasium anbieten.

Naturwissenschaften in der Unterstufe (Fachunterricht / Freiarbeit / Arbeitsgemeinschaften):
Die frühe Förderung naturwissenschaftlichen Interesses ab der Klassenstufe 5 findet an unserer Schule, neben dem regulären Fachunterricht in den Fächern Biologie, Chemie und Physik, durch die Teilnahme an naturwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaften statt, z.B. in der Chemie-AG, der Olympinum-AG, dem EMR-Team (Engineering and Mathematical Research Team) oder der Roboter-AG. Im Rahmen dieser AGs ergeben sich nicht selten Beiträge zu naturwissenschaftlichen Wettbewerben oder Arbeiten zum Erweiterungsprojekt (siehe unten). Daneben leisten die MINT-Fächer einen wesentlichen Beitrag zu den Inhalten der Freiarbeit nach Maria Montessori, die eines unserer Eingangsprofile (neben den Profilen "Latein plus" und "Englisch plus") ab der Jahrgangsstufe 5 darstellt.

Naturwissenschaften in der Mittelstufe:
Der Wahlpflichtbereich II (WP II) ab der Klasse 8 bildet eine wesentliche Verzweigung der individualisierten Wege durch das Adolfinum. Unsere Schülerinnen und Schüler der achten Klassen können zwischen vier Fächern wählen, von denen sie eines belegen müssen. Das Fächerangebot des WP II, bestehend aus Französisch, Griechisch, Biologie/Chemie und PhysiX spiegelt unsere doppelte Schwerpunktsetzung im sprachlichen und naturwissenschaftlichen Bereich wider. Die Teilnahme an den naturwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaften sowie am Erweiterungsprojekt setzt sich in der Mittelstufe nahtlos fort.

Naturwissenschaften in der Oberstufe:
Im Rahmen der Oberstufe befindet sich das Adolfinum in einer Kooperation mit dem Grafschafter Gymnasium und dem Gymnasium In den Filder Benden. Durch diese Kooperation wird den Schülerinnen und Schülern ein sehr breites Spektrum für die Kurswahl, so z.B. Leistungskurse in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik, angeboten. Das Fach Informatik kann im Grundkursbereich als drittes oder viertes Abiturfach gewählt werden. Im Bereich der Naturwissenschaften werden zudem derzeit zwei Projektkurse angeboten. Sowohl der Projektkurs "Analytische Verfahren in der belebten und unbelebten Natur" (Schuljahr 2011/12) als auch der Kurs "Pharmazie - das 1x1 der Arzneimittelkunde" (Schuljahr 2012/13) ermöglichen eine Kooperation der Fachbereiche Biologie und Chemie. Ein weiterer Projektkurs des Fachbereichs Biologie ("Vom Gen zum Wirkstoff - Molekularbiologie und Proteinbiochemie") befindet sich in der Planungsphase. Aufgrund der sehr guten technischen Ausstattung der Naturwissenschaften ist es möglich, nahezu die gesamte Breite der mit den Projektkursen in Verbindung stehenden Verfahren praktisch in der Schule zu erlernen. Kooperationen mit außerschulischen Partnern (z. B. Sasol Germany GmbH, Universität Duisburg-Essen) ergänzen die Möglichkeiten der Schule sinnvoll, auch im Kontext der Weiterentwicklung des MINT-Konzeptes. Unterstützung durch außerschulische Partner (Niers Verband) erhalten wir auch bei der Durchführung der Niers-Exkursion. Dieses umfangreiche, interdisziplinäre Projekt, an dem die Fachschaften Biologie, Chemie, Physik und Erdkunde beteiligt sind, findet einmal jährlich für alle Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 statt. Ziel des Projektes ist eine umfangreiche Gewässer- und Bodenanalyse an dem niederrheinischen Fluss Niers, auch um die Themen "Umweltschutz" und "Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen" sinnvoll in den Unterricht einzugliedern. Neben den Verpflichtungen in der Schule haben die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe zudem die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes „Schüleruniversität“ Vorlesungen, Seminare und Praktika an der Universität Duisburg-Essen zu belegen und dabei auch Leistungsnachweise zu erbringen. Das Adolfinum stellte hier in den letzten Jahren die größte Anzahl an erfolgreichen „Schülerstudenten“.

Individuelle Förderung:
Erweiterungsprojekt:
In jedem Jahr nehmen rund 30 Schülerinnen und Schüler am Erweiterungsprojekt teil. Die Schüler erhalten dazu die Möglichkeit, sich in der Schule unabhängig vom Unterricht über einen längeren Zeitraum mit einem größeren, selbst gewählten Thema zu beschäftigen. Dazu dürfen die Schüler den Unterricht nach dem Drehtürmodell verlassen, um an diesem Thema zu arbeiten. Die Schüler nutzen zur Informationsbeschaffung und Präsentationsvorbereitung auch während der Schulzeit z.B. die benachbarte Stadtbibliothek oder das hauseigene Selbstlernzentrum. Hier können die Teilnehmer des Projekts u.a. auch auf moderne Computer mit Internetverbindung zurückgreifen. Zur Übung von Techniken der Informationsbeschaffung oder der Präsentation nehmen die Schüler an verschiedenen Methodenblöcken teil. Von den Ergebnissen der einzelnen Projekte können sich Schüler, Eltern und Lehrer bei der alljährlichen Präsentation zum Erweiterungsprojekt überzeugen.

Wettbewerbe:
Ein großer Schwerpunkt im Rahmen unseres Konzepts zur individuellen Förderung stellt die regelmäßige Teilnahme an einer Vielzahl an naturwissenschaftlichen Wettbewerben dar (z.B. bio-logisch!, Chemie entdecken, Dechemax, IJSO, IBO, IPhO, IChO, ANCQ, Jugend forscht, Schüler experimentieren, freestyle physics, zdi-Roboterwettbewerb, Mathematik-Olympiade, Känguru-Wettbewerb, Informatik-Bieber, u.v.m.). Dabei konnten Schülerinnen und Schüler des Adolfinums sowohl auf regionaler Ebene als auch landes- und bundesweit große Erfolge feiern, so z.B. den Bundessieg für die originellste Arbeit bei Jugend forscht 2012!

Kooperationsprojekt "Die Großen mit den Kleinen":
Zur Förderung ihres naturwissenschaftlichen Interesses bietet das Adolfinum jährlich bis zu 300 Moerser Grundschülerinnen und -schülern die Möglichkeit, einen Vormittag naturwissenschaftlichen, experimentgestützten Unterricht am Adolfinum live zu erleben. Als Lehrer fungieren dabei Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10), die im Rahmen ihres Betriebspraktikums so Einblick in den Betrieb "Schule" erhalten. Auf diesem Wege leistet das Adolfinum einen Beitrag zur Förderung des naturwissenschaftlichen Lehrernachwuchses.
Weitere Informationen zur schulischen Arbeit am Adolfinum erhalten sie unter www.adolfinum.de oder bei Wikipedia.



Schule informiert

03.02.2013
11 Kolleginnen und Kollegen des bundesweiten MINT-EC-Netzwerks haben an der Fortbildung "Die Großen mit den Kleinen - Eine Anregung zur Umsetzung einer Grundschulkooperation in den Naturwissenschaften" am Gymnasium Adolfinum in der Zeit vom 30.01. bis 31.01. erfolgreich teilgenommen!

03.02.2013
Lenja Foit und Celine Willemsen (beide Klasse 7) gehören beim Wettbewerb "Chemie entdecken" II-2012 mit dem Thema "O(h)-zwei!" zu den besten TeilnehmerInnen ihres Jahrgangs und werden im Rahmen einer Feierstunde für die besten AbsolventInnen in NRW an der Universität Köln geehrt.

10.01.2013
Vom 21. Januar bis zum 01. Februar 2013 nehmen erneut 22 Schülerinnen und Schüler unserer Einführungsphase im Rahmen ihres Praktikums zur Berufsorientierung an dem naturwissenschaftlich orientiertem Projekt "Die Großen mit den Kleinen" teil, um so einen umfangreichen Einblick in den Lehrerberuf zu erhalten. Interessierten Lehrerinnen und Lehrern der MINT-EC-Schulen bieten wir vom 30.01. - 31.01. im Rahmen einer zweitägigen Fortbildung exklusiv die Möglichkeit, einen aktuellen Einblick in das Projekt zu erhalten. Weitere Informationen zum Projekt und die Anmeldung finden Sie im Blog des MINT-EC auf dieser Homepage! Achtung: Noch Restplätze frei!

26.11.2012
Am 14. November untersuchten 147 Adolfiner der Quakifikationsphase sowie 10 Lehrkräfte des Adolfinums traditionell die Gewässer- und Bodengüte der niederrheinischen Niers. Ausgestattet mit modernen Messgeräten und viel Motivation erwartete die TeilnehmerInnen an der biologischen, chemischen, physikalischen und geographischen Station viel Wissenswertes rund um die Themen "Analytik", "Ökologie" und "Umweltschutz". Finanziell unterstützt wurde die Exkursion traditionell vom Förderverein zur Erhaltung der Niers (Niers Verband). Weitere Infos und einen vollständigen Bericht der Exkursion gibt es unter www.adolfinum.de!

26.11.2012
Drei Robotik-Teams des Adolfinums waren beim Regionalwettbewerb der First Lego League in Aachen erfolgreich am Start. In der Kategorie "Teamwork" konnte sogar der erste Preis geholt werden. Mehr auf www.adolfinum.de!

17.10.2012
Das Kooperationsprojekt "Die Großen mit den Kleinen, welches im Rahmen einer Fortbildung auch schon zahlreichen MINT-EC-Schulen vorgestellt wurde, gehört als eines der "besten Unterrichtsvorhaben 2012" zu den 16 Nominierungen für den Deutschen Lehrerpreis 2012 in der Kategorie "Unterricht innovativ"!

16.10.2012
Unsere Schülerin Maike Manderfeld (Klasse 8e) erhielt beim Bundesfinale zur 9. Internationalen Junior Science Olympiade einen Sonderpreis als jüngste Teilnehmerin unter den insgesamt 45 bundesweiten Finalistinnen und Finalisten. Alle Informationen zum Ablauf des Bundesfinales, das in der Zeit vom 07. bis 12. Oktober an der Hochschule Merseburg stattfand, gibt es auf unserer Homepage www.adolfinum.de

16.10.2012
Das Team "Adolfinum" erreicht beim 5. KölnBonner Mathematikturnier, das gemeinsam von den Universitäten Köln und Bonn veranstaltet wurde und an dem über 400 Schülerinnen und Schüler aus über 70 Schulen teilgenommen haben, den hervorragenden zweiten Platz! Alle Infos zum Ablauf des Turniers und zum Team "Adolfinum" gibt es auf unserer Homepage unter www.adolfnum.de!

20.09.2012
Der Empfang des Adolfiner Jugend-forscht Gewinners Christian Dreyer und die Präsentation seines Projektes "Réverie de l´acoustique" im Bundes-Kanzleramt am 20.09.2012 kann unter folgendem Link angeschaut werden: http://www.bundesregierung.de/ Bereich: Service -> Mediathek

03.09.2012
Unter dem Motto "MIN(N)Terleben" war das Adolfinum am 22. und 23.08.2012 auf dem MINT-EC-Stand des Ideenparks 2012 (Messe Essen) vertreten. Auf über 30 qm Ausstellungsfläche wurden verschieden Bereiche unserer naturwissenschaftlichen Arbeit dem interessierten Publikum vorgestellt. Unterstützt wurde die Präsentation von über 20 Schülerinnen und Schülern unserer Schule, die mit Freude ihre Unterrichtsarbeiten vorstellten. Mehr Infos unter www.ideenpark.de und auf unserer Homepage!

Gymnasium Adolfinum
Wilhelm-Schroeder-Straße 4
47441 Moers

Telefon: 02841/9080430
E-Mail: sekretariat(at)adolfinum.de
Web: www.adolfinum.de

Schulleitung
Herr OStD Hans van Stephoudt
Frau StD´Andrea Klein

Ansprechpartner
Herr StR Tim Herrmann
Herr StR Patrick Schubert

Förderer / Kooperationspartner
Sasol Germany GmbH
Niers Verband
Universität Duisburg/Essen
Verein ehemaliger Adolfiner e.V.
Gesellschaft der Freunde und Förderer des Adolfinums e.V.
CURRENTA GmbH
Evonik Industries
ZDI-Zentrum Kamp-Lintfort
Hochschule Rhein-Waal

MINT-EC Veranstaltungen
Winter School - MINT-Camp Informatik
HPI-MINT-Camp
Internationaler Chemiewettbewerb
Schulleitertagung 2012
MINT-Camp DESY Zeuthen
MINT-Chemie-Camp Berlin