Schulleitertagung 2012


Beginn: 14.09.2012 13:30 Uhr
Ende: 15.09.2012 12:30 Uhr
Ort: Berlin
Location: Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Gefördert durch:



Bericht:

Am 14./15. September fand an der Technischen Universität Berlin die Schulleitertagung 2012 statt.

Erstmals erhielt die Schulleitertagung ein neues Format, um die Vernetzung der MINT-EC-Schulen weiter zu stärken und den Austausch zu MINT- und schulrelevanten Themen zu fördern. Es wurden neun Workshops angeboten, die jeweils an beiden Tagen stattfanden. Somit war die Möglichkeit gegeben, an zwei Workshops teilzunehmen.

Workshopthemen und die Inhalte / Resultate zum Downloaden: 

1. Austausch zu MINT-EC Zertifikaten, die von den Netzwerkschulen für exzellente Leistungen ihrer Schüler vergeben werden. Kriterien, Auswahlprozess etc.      MINT-Zertifikate
2. Austausch über sinnvolle Wettbewerbe für MINT-EC Schulen & Vorstellung des Schülerwettbewerbs der Siemens Stiftung, der JunIngAkad. der Deutsche Telekom Stiftung und Jugend forscht.           MINT-Wettbewerbe
3. MINT und Mädchenförderung: Austausch über erfolgreiche Konzepte der MINT-EC Schulen.  MINT-Mädchenförderung
4. Auf- und Ausbau von Kooperationen zu Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.  MINT-Kooperationen
5. Interkulturelle MINT-Kontakte zu ausländischen MINT-Schulen: Schüler- und Lehreraustauschprogramme.  MINT-Austausch
6. Planungen und Arbeitsstände der MINT-EC-Cluster: Luft- und Raumfahrt, bilingualer Unterricht sowie IT, Materialprüfung, frühkindliche Förderung.  MINT-EC-Cluster
7. Sinkende Lernbereitschaft der Schüler in arbeitsintensiven Fächern, was kann man tun?  Sinkende Lernbereitschaft
8. MINT-Lehrkräftenachwuchs: Konzepte an Schulen, die Schülerinnen und Schüler ein MINT- Lehramtsstudium nahebringen.  MINT-Lehrernachwuchs
9. Open Space und freie Themen: spontaner Austausch über selbstgewähltes Thema innerhalb der Gruppe


Eröffnet wurde die Tagung, nach einem gemeinsamen Gruppenfoto, mit der Begrüßung im Hörsaal:
 Begrüßung Wolfgang Gollub (Vorstandsvorsitzender MINT-EC)
 Grußwort Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß (Vizepräsident der TU Berlin)
 Impuls Dr. Ekkehard Winter (GF Deutsche Telekom Stiftung)
 MINT-EC im Wandel – Perspektiven und Ziele (W. Gollub)
 Aufnahme neue Schulen (W. Gollub / Dr. N. Sarantidou)
 Bericht der Geschäftsführung (Dr. Niki Sarantidou)


Dabei wurden die neuen Schulen des Vereins aufgenommen.

Aus dem Bewerbungsverfahren 2012 sind als neue Anwartschulen hervorgegangen:
 Cusanus Gymnasium, St. Wendel
 Edertalschule Frankenberg
 Friedrich-Ebert-Gymnasium, Hamburg
 Graf-Anton-Günther Gymnasium, Oldenburg
 Gymnasium am Steinwald, Neunkirchen
 Gymnasium Kronshagen
 Gymnasium St. Christophorus, Werne
 Helmholtz-Gymnasium, Bonn
 Herzog-Christoph-Gymnasium, Beilstein
 Lessing –Schule Gymnasium, Berlin
 Maximilian-Kolbe Gymnasium, Wegberg
 Röntgen-Gymnasium, Remscheid
 Theodor-Heuss-Gymnasium, Göttingen
 Winfriedschule, Fulda

Aus dem Bewerbungsverfahren 2012 sind vom Status der Anwartschaft in den Status der Mitgliedschaft übergegangen:
 Ernst-Sigle-Gymnasium, Kornwestheim
 Goethe-Gymnasium Regensburg
 Gymnasium Neureut, Karlsruhe 
 Rosenstein-Gymnasium, Heubach
 Weidigschule, Butzbach

Aus dem Bewerbungsverfahren 2012 sind als neue Mitgliedschulen hervorgegangen: 
 Johannes-Gymnasium, Lahnstein
 Käthe-Kollwitz Oberschule, Berlin
 Leibnizschule, Wiesbaden
 Marion-Dönhoff-Gymnasium, Nienburg
 Michael-Ende Gymnasium, Tönisvorst
 Städt. Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal

 
Am Vorabend der Tagung traf sich der MINT-EC-Beratungskreis der Schulleiter zu seiner halbjährlichen Sitzung. Zu einer Dinner Speech mit anschließender Diskussion zum Thema MINT-Lehrernachwuchs empfing der Beratungskreis den Staatssekretär im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Jan Hofmann. Dr. Hofmann ist Vorsitzender der AG "Lehrerbildung" der KMK.